Modellbahnsteuerung mit Himbeeren

Klingt komisch, ist aber so.

Raspberry (engl. für Himbeere) ist der Name eines Kleincomputer-Systems mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Von Audioplayer über das Heimkinosystem bis zur Alarmanlage: aus diesem Stück Hardware kann man sehr viel machen.

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit geschrieben, dass man damit auch die digitale Modellbahn steuern kann.

Bisher hieß das:

ich kann vom PC oder Smartphone aus meine Züge manuell steuern.

Heute aber geht's um den nächsten Schritt: die automatische Mehrzugsteuerung.

Damit dass funktioniert, muss der steuernde Computer ja erstmal wissen, welcher Zug wo ist.

Das geht mit sogenannten Reed-Kontakten: kleine Schalter, die auf Magnete reagieren, die unten an den Triebfahrzeugen angebracht sind.

Das Anbringen selbst kann mitunter auch eine Herausforderung sein. Im Video gibt es meine Lösungen zu sehen.

Die Reed.Kontakte werden an bestimmten Stellen am Gleis angebracht und von vorbeifahrenden Loks ausgelöst.

Doch wie verbindet man das Ganze mit dem Computer, also in meinem Falle mit dem Raspberry?

Hierzu muss man wissen, dass der Raspberry ja nur eine begrenzte Anzahl von Ein-/Ausgabe-Anschlüssen hat, die man aber problemlos mit einem sogenannten Port-Expander (auf Deutsch in etwa "Anschluss-Erweiterer") vervielfachen kann.

Ich habe das Ganze nach Lektüre dieser Anleitungen von der Website Erik Bartmanns mit einem MCP23S17-Chip gebaut. (Schaltplan in den Bildern)

Den Quellcode gibt es hier: https://github.com/StephanRichter/model-rail-control

Und hier ein Video, wie das Ganze in Action aussieht:

Siehe auch: XTrackCAD, Raspberry, Rocrail, SPI und die Modellbahn | SRCPD auf der Raspberry Pi - Test und Anleitung

Add new comment

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.